Aktuelles

Jazz-It Workshop hat noch Plätze frei

Wer gern miteinander musiziert und Jazz mag, sollte sich dieses Angebot unbedingt anschauen. Vom 18. bis 21. Mai findet der Jazz-It Workshop im JBFC Bildungszentrum auf dem Bückeberg bei Obernkirchen (bei Bückeburg) statt. Anmeldungen und Infos hier …

Weiterlesen

Neue Kurse: Liedbegleitung 1

Dieser fortlaufende Kurs ist ideal für Anfänger und Wiedereinsteiger. Erlernt werden die Griffe E, A, D, G, C, Am u.a. sowie einfache Schlagmuster. Die Teilnehmer lernen das Gitarre spielen an Evergreens und aktuellen Liedern. Für den Kurs ist kein Heft zu besorgen; alle Materialien werden bereitgestellt.

Kurs 1

  • Dozent: Achim Gauß
  • Uhrzeit: 17.15 bis 18.00 Uhr
  • Wochentag: dienstags
  • Ort: Eleonorenstr. 18
  • Gebühr: 47 Euro monatlich
  • Gruppe: drei bis fünf Teilnehmer

Kurs 2

  • Dozent: Steven Malekas
  • Uhrzeit: 17.45 bis 18.30 Uhr
  • Wochentag: donnerstags
  • Ort: Kötnerholzweg 6
  • Gebühr: 47 Euro monatlich
  • Gruppe: drei bis fünf Teilnehmer

Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Anmeldung:

Tel.: 0511 - 53 94 517
Mail: info@gitarren-akademie-linden.de

Weiterlesen

Gypsy-Jazz-Workshop mit Joscho Stephan

Weltklasse in Hannover

Gitarristen aufgehorcht: Joscho Stephan weiht euch in die Geheimnisse des Gypsy-Jazz ein. Am Freitag, 25. Mai 2018, gibt er einen Workshop in der Gitarren-Akademie-Linden.

Gypsy-Jazz ist eine Variante des Swing und wurde durch den Gitarristen Django Reinhardt in den 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts bekannt. Seitdem brachte der Gypsy-Jazz viele virtuos spielende Musiker hervor. Doch kaum ein anderer hat seine Spieltechnik so perfektioniert wie Joscho Stephan.

In einem dreistündigen Workshop verrät Joscho Stephan die Geheimnisse der Rhythmus- und Sologitarre, erklärt den speziellen Einsatz von genretypischem Improvisationsmaterial und gibt Tipps für den richtigen Gebrauch des Plektrums.

…………………………………………………………………………………………………………………

Der Workshop ist sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene geeignet. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer zur Vorbereitung Tabulaturen und Audio-Tracks eines Gypsy-Jazz-Standards. Es wird nicht erwartet, das die Teilnehmer sich die Solopassagen anschauen, da viele Dinge erst im Unterricht erklärt werden. Allerdings sollten die Akkorde für die Rhythmusgitarre sicher beherrscht werden. Zudem empfiehlt sich regelmäßiges Anhören der Audio-Tracks, damit ein Gefühl für die Rhythmik der Begleit- und Sologitarre entsteht.

…………………………………………………………………………………………………………………

Kosten
85 Euro pro Person – Schüler der GAL erhalten 10 Prozent Rabatt

Anmeldung
Tel.: 0511 - 53 94 517
Mail: info@gitarren-akademie-linden.de

 
Weiterlesen

Kleesaiten spielen im GdA-Stift

Das Ensemble Kleesaiten spielt am 02. März 2018 im GdA-Wohnstift "Hannover-Kleefeld" (Osterfelddamm 12, 30625 Hannover). Konzertbeginn ist um 18.30 Uhr. Das achtköpfige Gitarrenensemble präsentiert eine Mischung aus traditionellen spanischen Liedern, wohlklingenden Jazz-Balladen und zwei Kompositionen von Dieter Kreidler. Des Weiteren erwartet die Zuschauer Kompositionen von Joseph Haydn, Clara Schumann und vielen mehr. Organisiert wird das Konzert vom "Forum für Laienmusiker e.V.". Der Eintritt ist frei …

Hier geht's zum Programm

Weiterlesen

Gitarren-Treff am Samstag (Neu in der Gitarren-Akademie-Linden)

Zeig, was in Dir steckt und komm zu einer gemeinsamen Probe. Am 10. März 2018 wollen wir gemeinsam folgende Lieder einstudieren: „Locomotive Breath“ von Jethro Tull und „One“ von U2. Du solltest die gängigsten Akkorde einigermaßen sicher greifen können und Spaß am gemeinsamen Musizieren haben. Alles Weitere erfährst Du vor Ort.

  • Datum: Sa., 10. März 2018
  • Uhrzeit: 15-17 Uhr
  • Ort: Eleonorenstr. 18

Kosten: 20 Euro (Schüler der GAL erhalten 5 Euro Rabatt)
Teilnehmer: max. 5 Personen (Anmeldung erforderlich)
Tel.: 0511 - 53 94 517
Mail: info@gitarren-akademie-linden.de

Weiterlesen

20+ Klassenvorspiel von Achim Gauß

Am 17. März spielen Schülerinnen und Schüler von Achim Gauß in der Eleonorenstr. 18. Los geht's um 18.30 Uhr. Eintritt ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich, da es sich um eine interne Veranstaltung handelt. Für Reservierungen bitte im Büro der Gitarren-Akademie-LInden melden. Derzeit sind 20/20 Plätzen frei.

Weiterlesen

Musiziertipps für Eltern und Kind

Kinder brauchen Ihre Hilfe

Musizieren wird durch aufrichtiges Interesse spürbar aufgewertet. Kinder erhalten durch Lob und Anerkennung eine Bestätigung dafür, etwas richtig zu machen. Das erzeugt ein gutes Gefühl und sorgt für weitere Motivation.

Oft haben Kinder keine Vorstellung davon, wie viel Zeit sie täglich investieren sollten, um sich auf dem Instrument weiterzuentwickeln. Daher brauchen Kinder die Unterstützung ihrer Eltern.

In welcher Form können Sie helfen?

Sie als Elternteil können Ihr Kind auf vielfältige Art und Weise unterstützen. Beispielsweise ist es sehr förderlich, den Zugang zur Geige, Gitarre oder Flöte zu erleichtern. Ein Musikinstrument und sämtliches Zubehör wie Noten, Fußbank und Metronom müssen ebenso schnell erreichbar sein wie das aktuelle Lieblingsspielzeug. Vielleicht möchte Ihr Kind auch ein Poster vom Instrument im Zimmer aufhängen. Dies kann eine wertvolle Erinnerungshilfe für das Üben sein.

Musik gehört in den Alltag

Kinder brauchen einen Tagesablauf, in dem das Musizieren einen festen Platz einnimmt. Vereinbaren Sie daher mit Ihrem Kind einen Tageszeitpunkt, wann geübt wird. Dies kann direkt nach der Schule, vor dem Abendessen oder vor dem Schlafen gehen sein. Auf keinen Fall sollten Sie Ihr Kind ermutigen, vor dem Spielen zu üben. Vereinbaren Sie keine Zeitpunkte, die vor einer heiß ersehnten Tätigkeit liegen. Dies kann schnell frustrierend wirken. Sollten Sie sich in irgendeiner Form unsicher fühlen, nehmen Sie Kontakt zu Ihrer Lehrperson auf. Diese wird Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Beschäftigt sich Ihr Kind ohnehin viel mit dem Instrument, gehen Sie davon aus, dass ein starkes inneres Bedürfnis zum Musizieren existiert. In diesem Fall besteht die beste Unterstützung darin, sich Zeit zu nehmen und dem Kind beim Musizieren zuzuhören oder es einfach in Ruhe zu lassen. Geben Sie Ihrem Kind in jedem Fall das Gefühl,  etwas richtig zu machen. Fordern Sie angemessen und fördern Sie mit ganzem Herzen.

Was tun, wenn Kinder nicht üben?

In vielen Fällen vergessen Kinder das Üben schlichtweg. Bitte erinnern Sie Ihr Kind daran, sich an Absprachen zu halten. Vermeiden Sie es, Ihr Kind zum Üben zu zwingen.

Allerdings sollte ein Zustand des Nicht-Übens über einen längeren Zeitraum nicht toleriert werden. In diesem Fall   müssen Sie den Kontakt zum Musiklehrer suchen. Ein gemeinsames und ehrliches Gespräch führt in den meisten Fällen zu einem Ergebnis, mit dem Kinder, Eltern und Lehrer zufrieden sind.

Hauskonzerte

Veranstalten Sie in Ihrem Haushalt kleine Hauskonzerte? Wenn nicht, sollten Sie damit anfangen. Auftritte steigern die Motivation. Die Größe des Raumes und die Anzahl der Zuhörer sind Nebensache. Vielleicht freuen sich Opa, Oma und Tante über den Besuch zu einem Gratis-Konzert.  Bei der Auswahl des Repertoires sollten Sie immer eines der Lieblingsstücke ihres Kindes einbeziehen. Auch wenn es zum hundertsten Mal „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ ist.

Weiterlesen

Meisterkurs mit Maria Linnemann

Neun Schülerinnen und Schüler der Gitarren-Akademie-Linden sind am 20. Januar 2018 zum Meisterworkshop mit der Komponistin Maria Linnemann in die Räume der Eleonorenstaße 18 gekommen. Los ging's mit Rocko und Fiona, die die Kompositionen "Danza" und "Olé" vortrugen. "In welchem Takt ist das Lied ,Olé' geschrieben?", fragte Maria Linnemann. Die Antwort kam prompt: ein ¾ Takt. Aber was heißt das für die musikalische Umsetzung? Schnell konnten Rocko und Fiona erkennen, dass die erste Zählzeit hervorgehoben werden muss, was dem Lied beim erneuten Durchspielen einen ganz anderen Klang verlieh. Da die Kompositionen aus der Hand Marias stammen, konnte sie auch noch Geschichten dazu erzählen, wie die musikalischen Ideen entstanden sind. Weiter ging es mit Oskar und Ben, die das Duett "Juliette" spielten. Hier zeigte sich besonders der Rhythmus der ersten Gitarre als eine knifflige Aufgabe.

Carlotta und Maria

Nach einer kleinen Pause spielten Kira und Carlotta "Ruhiges Meer" und "Regentanz" aus der Indianer-Suite. Neben musikalischen Tipps legte Maria Wert auf die Technik. "Da die Melodie bei beiden Liedern mit dem Daumen hervorgehoben werden muss, ist es schwierig, die Oberstimme, egal ob mit dem Zeige- oder Mittelfinger gespielt, nicht zu laut werden zu lassen", sagte Maria zu Kira und Carlotta. Diesen Tipp setzten die Zwei ohne zu Zögern um, sodass die beiden Lieder sich sofort hörbar verbesserten.

Beim Spielen auf die Haltung achten

"Ich freue mich, dass die Gitarren-Akademie-Linden Wert darauf legt, dass Schüler gemeinsam Musizieren", sagt Maria und freute sich sichtlich auf die folgenden Beiträge. Neel und Jonah spielten die ersten zwei Sätze aus der Japan-Suite. Doch bevor die musikalischen Raffinessen der Lieder besprochen wurden, ging Maria auf die Körperhaltung ein, da diese sich sofort auf das Gitarre spielen auswirkt. Zudem kommt es bei einer falschen Sitzhaltung im Erwachsenenalter oftmals zu körperlichen Beschwerden. Da Maria jahrelang in Japan gelebt hat, erklärte sie den Schülern und den anwesenden Dozenten Achim, Michael und Lars, das es dort üblich sei, zunächst die richtige Haltung zu erlernen. Erst später wird mit dem Gitarre spielen begonnen. Dies geschieht aus gutem Grund: Wenn man einmal gelernt hat, richtig zu sitzen, ist das Thema ein für alle Mal abgehakt. Nun kam Maria darauf zu sprechen, dass die Spieler eines Ensembles gemeinsam atmen müssen. So kann man längere Töne ausklingen lassen und wieder gemeinsam beginnen, ohne dass die Töne zeitversetzt erklingen.

Maria korrigiert Neels Handhaltung

Weiter ging es mit Neil, Jonah und Shai, die zwei Renaissance-Kompositionen und einen Blues von Cornelius Bruinsma spielten. Geübt wurde das gemeinsame Anfangen und der Schluss. Auch hier zeigte sich das gemeinsame Atmen als hilfreiches Instrument. Vor allem die Schüler von Michael konnten die Anregungen Marias sofort umsetzen – beinahe wie echte Profis.

Der Workshop wurde finanziell vom Musikschulverband Niedersachsen-Bremen e.V. unterstützt.

Weiterlesen

Rotenburger Gitarrenwoche 2018

Die Anmeldung für die Rothenburg Gitarrenwoche 2018 ist ab sofort möglich. Termin: Samstag, 28. Juli, bis Sonntag, 5. August 2017. Nähere Infos  unter Rothenburg Gitarrenwoche. Gitarrenbegeisterte Menschen haben die Möglichkeit, sich eine Woche intensiv mit ihrem Instrument zu beschäftigen. Dozenten sind u.a. Raphaella Smits,  Hans Wilhelm Kaufmann und Margarita Escarpa.

Weiterlesen

Meisterkurs mit Maria Linnemann

Am 20. Januar 2018 veranstaltet die Gitarren-Akademie-Linden einen Meisterkurs mit der renommierten Komponistin Maria Linnemann. Der Workshop richtet sich ebenso an Duos/Trios wie auch an Solokünstler. Der Kurs beginnt um 12 Uhr. Bewerbungen gehen an das Büro der Gitarren-Akademie-Linden.

Kosten: 50 Euro (bdfm-Schüler erhalten einen Rabatt von 50 Prozent)

Dieser Workshop wird unterstützt vom Musikschulverband Niedersachsen-Bremen e.V.

Weiterlesen

Forum für Laienmusiker: Konzerte 2018

Das Forum für Laienmusiker veranstaltet dieses Jahr vier Konzerte. Veranstaltungsort ist das GdA-Stift in Kleefeld. Über den genauen Ablauf informieren wir kurz vor den Konzerten. 

  • Freitag, 02 März 2018
  • Freitag, 01. Juni 2018
  • Freitag, 07. September 2018
  • Freitag, 07. Dezember 2018
Weiterlesen

Musikfreunde Hannover: Konzerte 2018

Die Musikfreunde Hannover veranstalten dieses Jahr drei Konzerte. Veranstaltungsort ist das Oekomenische Kirchenzentrum in Mühlenberg. Über den genauen Ablauf informieren wir kurz vor den Konzerten.

  • Frühlingskonzert: 07. April 2018
  • Sommerkonzert: 25. August 2018
  • Adventskonzert: 01. Dezember 2018
Weiterlesen